Buchung

Während des gesamten Ablaufs – vom ersten Kontakt bis zum „Tschüss“ auf dem Flughafen – sprechen bzw. schreiben wir in deutscher Sprache. Wir führen unsere Beratung (vor und während der Auftragsabwicklung) schnell, zuverlässig und kostenfrei aus – das sind wir unseren Kunden schuldig.

Ein typischer Buchungsablauf – meist per E-Mail – enthält folgende Schritte:
•  Anfrage des Kunden (mit Wünschen und Fragen zu Standard- oder Sonder-Touren)
•  Unverbindliches Leistungsangebot des Veranstalters (mit Vorschlägen und Gegenfragen)
•  Festlegung der Reisedaten durch den Kunden (ggf. nach mehreren Rücksprachen)
•  Verbindliches Preisangebot (mit Leistungsbeschreibung und Zahlungsterminen)
•  Bestätigung des Kunden durch eine erste Anzahlung (20 %)
•  Reisebestätigung durch den Veranstalter (wichtig zum Abschluss einer Rücktrittskostenversicherung und zur Beantragung der Visa)
•  (bei Besorgung der MIAT-Tickets durch uns) Mitteilung des Veranstalters über den Ticketkauf und Versand der Tickets bzw. die Hinterlegung der Tickets am Flugschalter in Berlin
•  (bei langfristiger Buchung) Überweisung einer zweiten Anzahlung (40 %) durch den Kunden bis 8 Wochen vor Reisebeginn
•  (in jedem Fall) Überweisung der Restzahlung (40 % bzw. 80 %) durch den Kunden bis 4 Wochen vor Reisebeginn
Für Überweisungen aus Europa steht folgendes Girokonto in Deutschland zur Verfügung:
•  Empfänger: Gotsbayar Rentsendorj
•  Konto-Nr.: 400 349 378
•  Bank: Kreissparkasse Ludwigsburg (BLZ 604 500 50)

Da unsere Reisen „maßgeschneidert“ auf Ihre individuellen Wünsche abgestimmt werden und deshalb von so vielen Faktoren abhängen (siehe Tourenauswahl), geben wir auch für die Standardtouren bewusst keine Preise an. Erst wenn wir Ihre Erwartungen an die Reise genau kennen und Sie mit unserem Leistungsangebot (inklusive aller Nebenkosten) einverstanden sind, geben wir Ihnen ein verbindliches Preisangebot ab. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dieses Vorgehen den Ansprüchen unserer Kunden am besten gerecht wird.

Falls Sie eine gebuchte Reise aus persönlichen Gründen absagen sollten, müssen wir Ihnen folgende Stornierungskosten berechnen:
•  bis 8 Wochen vor Reisebeginn: 20 %
•  bis 4 Wochen vor Reisebeginn: 40 %
•  danach 100 %. Deshalb empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Rücktrittskostenversicherung.

Zum Schluss noch ein offenes Wort zur vertraglichen Absicherung Ihrer Reise:

Gerade weil wir die unterschiedlichen Mentalitäten und Infrastrukturen in Mitteleuropa und der Mongolei kennen, können wir Ihnen eine interessante Reise in einem „abenteuerlichen“ Land anbieten und diese auch sicher durchführen. Was wir jedoch nicht können, ist eine (nach europäischen Maßstäben) einwandfreie juristische Absicherung aller terminlichen und finanziellen Risiken einer solchen Reise – hierzu sind die mongolischen Bedingungen (noch lange) nicht geeignet. Wir können Ihnen (z.B. allein wegen der unsicheren Postlaufzeiten) keine Original-Reisedokumente zuschicken; vielmehr läuft unsere gesamte Auftragsabwicklung über E-Mails. Wir können Ihnen auch keinen Sicherungsschein zuschicken, weil kein europäischer Versicherer einen Vertrag mit einem mongolischen Reiseunternehmen abschließt und eine mongolische Versicherung (in kyrillischer Schrift) dem deutschsprachigem Kunden wenig hilfreich wäre.

Wir können Ihnen jedoch versichern, dass wir bei all unseren Reisen noch nie jemanden haben „sitzen lassen“, d.h. jeden Kunden am Flughafen abgeholt und gesund wieder zurückgebracht haben, und dass wir dies auch für zukünftige Touren garantieren werden. Wir können zum Glück – speziell in Ulan Bator – auf einen großen Kreis von erfahrenen und hilfsbereiten Mitarbeitern zurückgreifen, die wir jederzeit aktivieren können. Obwohl bzw. gerade weil die mongolische Infrastruktur nicht mit europäischen Maßstäben zu vergleichen ist, ist das gegenseitige Vertrauen, die Hilfsbereitschaft und vor allem unser Organisationstalent (bei Planabweichungen) riesengroß – das ist unser täglicher Job!

Allerdings müssen wir Sie darauf hinweisen, dass uns – trotz bester Planung und Absicherung – äußere Ereignisse dazu zwingen können, den vorgesehenen Tourenverlauf kurzfristig abzuändern. Dazu zählen vor allem das Wetter und plötzliche Flugplanänderungen innerhalb der Mongolei. Wir gehen jedoch davon aus,dass Mongolei-Reisende sowieso kein Abspulen eines starren Programms erwarten, sondern – speziell bei Trekking-Touren –  ihre spontanen Wünsche in die Gestaltung des Tourenverlaufs mit einbringen.

Für diejenigen unserer Kunden, die uns noch nicht kennen und Bedenken gegen unsere Versprechungen haben, bieten wir Sonderregelungen an, z.B. Zahlung auf ein Treuhand-Konto in Deutschland oder Restzahlung erst nach Ankunft in Ulan Bator. Wir finden für jeden Reisewilligen eine unbürokratische Lösung.

Die Beschaffung der Visa in die Mongolei erfolgt (bei Reisen bis 30 Tagen) schnell und problemlos über folgende Botschaften:

                                    •  für Deutsche:
Botschaft der Mongolei
Dietzgenstraße 31
13156 Berlin
Telefon: 030 / 474 806 – 0 ; Fax: 030 / 474 806 – 16
E-Mail: Mongolbot@aol.com 
www.botschaft-mongolei.de zum Herunterladen der Visaanträge

                                    •  für Österreicher:
Botschaft der Mongolei
Teinfaltstrasse 3/6
1010 Wien
Telefon: 01 / 535 2807 ; Fax: 01/ 535 3006
E-Mail: office@embassymon.at 

                                    •  für Schweizer:
Mission Permanente de la Mongolie
4, Chemin des Mollies
1293 Bellevue / GE
Telefon: 022 / 774 1974 ; Fax: 022 / 774 3201
E-Mail: mongolie@bluewin.ch